Rechtsanwalt in Köln und Düsseldorf

01.03.2013

Nutzungsausfallentschädigung kann für langsame Versicherer teuer werden

Nach einem Verkehrsunfall hatte der dabei geschädigte Autofahrer kein Geld für die Reparatur seines Autos. Da die gegnerische Versicherung die Regulierung verzögerte, konnte er die Werkstatt erst 36 Tage nach dem Unfall mit der Reparatur beauftragen. Das Landgericht Hamburg hat ihm für den vollen Zeitraum Nutzungsaufallentschädigung zuerkannt. LG Hamburg, Urteil vom 1.11.2012 - 331 S 35/12 -